Über uns

Das Biolabor Hamburg  betreibt erfolgreich ein bundesweit tätiges unabhängiges Sachverständigenbüro mit mehreren Standorten in Deutschland (siehe Impressum) und eigenem eigenen Labor für die Analytik von Schadstoffen in Innenräumen, an Gebäuden, sowie in Windkraftanlagen. Dies beinhaltet die hausinterne Diagnostik von Schimmelpilzen in Innenräumen und Lebensmitteln, Bakterien, Holzzerstörenden Pilzen und Insekten mit der genauen Differenzierung gesundheitsgefährdender Arten. Proben für chemische und physikalische Analysen leiten wir an akkreditierte Laboratorien weiter, bei Bedarf erfolgt eine fachliche Bewertung der Laborergebnisse durch unsere Sachverständigen.

Unsere Qualifikation stellen wir durch regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Ringversuchen beim Landesgesundheitamt Baden-Württemberg, ebenso beim „Institute of Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences“ in Utrecht von Dr. R. A. Samson und Dr. E. S. Hoekstra und dem Institut für Hygiene der Medizinischen Universität in Graz unter Beweis. Mit den Instituten besteht regelmäßiger Kontakt und eine gute Zusammenarbeit, denn Ihre Gesundheit ist uns wichtig.

Eine moderne Labortechnik, ein hoher Anspruch an die Qualität unserer Arbeit und eine lückenlose Überwachung der internen Prozesse garantieren die Erfüllung der von unseren Kunden an uns gestellten Anforderungen.

Mit der Arbeit unserer Sachverständigen bieten wir ein umfangreiches Dienstleistungsangebot auf den Fachgebieten chemischer und biologischer Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden und in der gutachterlichen Baubegleitung.

Untersuchungen im Innenraum sollen klären, ob die Ursachen für Geruchsbelästigungen und Gesundheitsbeschwerden gebäudebedingt und gegebenenfalls Sanierungsmaßnahmen erforderlich sind oder werden. Verdachtsmomenten werden gezielt und kostenorientiert mit Messungen und Probeentnahmen zur Kontaminationsermittlung durchgeführt.

Schädlinge, die vornehmlich Holzprodukte abbauen und zerstören und somit die eigentliche Gefährdung von Gebäuden darstellen, machen Untersuchen an Gebäuden notwendig. Dazu gehören Holzzerstörende Pilze wie zum Beispiel diverse Hausschwämme und Insekten wie Käfer, Holzwespen oder Holzbewohnende Vorratsschädlinge.

Auf Grundlage der Erkundung und Bewertung der Untersuchungen aus Übersichtsmessungen, Materialuntersuchungen und Raumluftanalysen entwickeln wir Konzepte für die fachgerechte Sanierung, deren Ausführung wir in Hinsicht auf die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen und Einhaltung der geltenden Vorschriften und Regelwerke überwachen.

Durch unsere Tätigkeit erfahren wir leider immer wieder, dass durch fehlende Sachkenntnis vorhandene Schäden häufig falsch eingeschätzt werden und die angewandten Sanierungsmaßnahmen einen langanhaltenden Erfolg nicht garantieren können. Meist entstehen dadurch Nachfolgeschäden, die dann nur noch mit einem immens hohen Kosten- und Zeitaufwand beseitigt werden können.

Häufig erleben wir, dass Schäden oder Schadstoffbelastungen (zum Beispiel Asbest, Holzschutzmittel und auch Schimmelpilzschäden) falsch und/oder überbewertet werden, in der Folge angebotene Sanierungsmaßnahmen überdimensioniert sind und um ein vielfaches reduziert werden können, was Versicherungen und Bauherren in der Vergangenheit mit unserer Beauftragung hohe Kosten erspart hat.



 

Branchenspezifische Qualifikationen unserer Mitarbeiter

 

  • PSA gegen Absturz und als Halteeinrichtung sowie zum Retten aus Höhen und Tiefen nach DGUV Regel 112-198 und DGUV Regel 112-199
  • Arbeitsmedizinische Untersuchungen gem. ArbSchG bzw. GesBergV – G41 Arbeiten mit Absturzgefahr
  • Senvion 3.XM basic instruction for subcontractors
  • Fachkunde für die elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)
  • Zertifizierte Sachverständige 
    Fachgebiet Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden 
    EURA CERT, Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024
  • Sachverständige/r für die
    Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)
    TÜV Rheinland
  • Zertifikat 
    „Identifizierung von Schimmelpilzen in Innenräumen und Lebensmitteln“
    - Reinkulturen - 
    Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg im Regierungsprasidium Stuttgart

 

 

Zertifikate